Nachwuchsarbeit seit 1977
Seit 1977 gibt es in Heiligenkreuz am Waasen ein intensives Bemühen um die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Eine erste Frucht war "die jüngste Blaskapelle der Steiermark" und eine kurzzeitige Neubelebung der örtlichen Musikkapelle Ende der 70er Jahre.

Schwerpunkt ab 1991
1991 wurde bei der Jahreshauptversammlung der Marktmusik Heiligenkreuz/W die Funktion des "Nachwuchsleiters" eingeführt. Thomas Weinzerl übernahm diese Aufgabe, deren Hauptinhalt nach wie vor die Heranbildung von Jungmusikern für die Marktmusikkapelle ist.


1996/97: Neustrukturierung
Mit dem Schuljahr 1996/97 wurde die Musikausbildung neu reformiert und ein Strukturplan, ähnlich einer Musikschule, aufgestellt. Anstellungen für Musiklehrer wurden ausgeschrieben und vergeben. Mit fünf Musiklehrern und 46 angemeldeten Musikschülern begann der Musikunterricht neu.

Die vereinseigene Musikschule sollte nicht als Konkurrenz zu den kommunalen Musikschulen stehen, sondern gezielt den Bedarf des Musikvereines an gut ausgebildeten Musikern abdecken, damit die Blasmusik mit ihren vielfältigen und interessanten Aufgaben in der heutigen musikmedialen Zeit bestehen kann.


2000: 1. Steirische Blasmusikschule
Im Jahr 2000 wurde der Musikschulbetrieb aus dem Musikverein Marktmusik Heiligenkreuz/W ausgegliedert und der Verein "1. Steirische Blasmusikschule" gegründet. Aufgrund des Erfolges in Heiligenkreuz arbeitet dieser Verein nun überregional und bietet im Schuljahr 2008/2009 Musikunterricht mit 72 Lehrern für 1180 SchülerInnen in 18 Gemeinden an.

2003/04: Musikschule mit Öffentlichkeitsrecht

Nach erfolgreicher Anzeige der Musikschule Heiligenkreuz/W durch den Schulerhalter Verein "1. Steirische Blasmusikschule" laut Privatschulgesetz aus 1962 beim zuständigen Landesschulrat für Steiermark wurde im weiteren Verfahren vom Bundesministerium fürBildung, Wissenschaft und Kultur zur Führung der Musikschule Heiligenkreuz/W das Organisationsstatut für Musikschulen in der Steiermark genehmigt und in Folge das Öffentlichkeitsrecht zuerkannt. Aufgrund dieser positiven Genehmigungen erhielt die Musikschule Heiligenkreuz/W die Schulkennzahl vom BM:bwk 610530 zugewiesen.

Neuer Schulstandort "EISENWURZEN"

2007/08: Neuer Schulstandort EISENWURZEN

Mit Schuljahr 2007/08 beginnt der ordentliche Unterricht am Schulstandort Weißenbach an der Enns mit Dislozierung in St. Gallen. (lt Bescheid des Landesschulrats für Steiermark mit GZ.: IV Ei 20 / 2-2007 vom 25. Juli 2007). Auftraggeber sind jeweils die Marktgemeinden.



Besuchen Sie unseren Partnerverein ProMusica-Steiermark


Druckbare Version